Private Krankenversicherung für Lehrer in Ahaus

Lehrer im Beamtenverhältnis in Ahaus, die als Freiberufler unterrichten oder als Angestellte die Jahresarbeitsentgeltgrenze erreichen, können die private Krankenversicherung wählen. Der Dienstherr gewährt dabei mit der Beihilfe wertvolle finanzielle Unterstützung.

Stevan Maric
Von Stevan Maric
11. Jun 2024, 10:48 Uhr

Lehrer besitzen in der Gesellschaft einen besonders hohen Stellenwert, schließlich besitzen sie einen hohen Anteil der Persönlichkeitsbildung von Kindern und Jugendlichen. Sie vermitteln umfassendes Wissen und zeigen darüber hinaus ein großes Engagement. Deshalb werden jährlich mehrere Lehrer in den Beamtenstatus aufgenommen, damit diese von den verschiedenen Vorteilen profitieren.

Wechsel in die Private Krankenversicherung für Lehrer

Für Lehrer gibt es drei unterschiedliche Optionen, um eine private Krankenversicherung abschließen zu können. Lehrer, die verbeamtet sind, eröffnet sich der Wechsel in die private Krankenversicherung relativ einfach, während freiberuflich unterrichtende Lehrer die freie Wahl zwischen einer PKV und einer GKV haben. Angestellte Lehrer hingegen müssen die Jahresarbeitsentgeltgrenze in Höhe 69.300 Euro (Stand 2024) überschreiten, bevor ein Wechsel in die private Krankenversicherung möglich ist. Lehramtsanwärter haben ebenfalls die Option, in die PKV zu wechseln, erhalten Zuschüsse und können von günstigen Tarifen weiter profitieren.

Interessiert? Vergleichen Sie jetzt ihren PKV-Tarif: Alle Tarife gratis vergleichen und sparen. Kostenfrei. Unabhängig. Individuell.

Beihilfe macht PKV für Lehrer in Ahaus so attraktiv

Für den Abschluss einer privaten Krankenversicherung für Lehrer aus Ahaus sprechen die oft günstigeren Beiträge, denn diese richten sich im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung nicht nach dem Einkommen, sondern nach den vereinbarten Leistungen. Diese dürfen für den Versicherungszeitraum nicht eingeschränkt werden, wie es oft bei der GKV der Fall sein kann.

Die private Krankenversicherung für verbeamtete Lehrer lohnt sich dahingehend, dass der Dienstherr eine wertvolle Beihilfe leistet. Der sogenannte Zuschuss zu den Kosten für Krankheits-, Pflege-, Geburts- und Todesfälle kommt nicht nur für den Versicherten selbst in Frage, auch die Ehefrau und die Kinder können von der Beihilfe profitieren.

Lehrer mit Beamtenstatus ohne Kind erhalten eine Beihilfe von 50 Prozent. Sind zwei Kinder im Haushalt, erhöht sich die Beilhilfe auf 70 Prozent, zudem können die privat versicherte Ehefrau und das privat versicherte Kind 70 beziehungsweise 80 Prozent Beihilfe beantragen. Für pensionierte Lehrer ist die private Krankenversicherung ebenfalls attraktiv, da hier die Beihilfe ebenfalls bei 70 Prozent liegt. 

Lehrer sparen beim PKV Vergleich

Ist ein Antrag zur privaten Krankenversicherung geplant, lohnt es sich, im Vorfeld das Leistungsspektrum und die Preise der verschiedenen privaten Krankenversicherungen zu vergleichen. Da die Leistungen optimal auf die individuellen Bedürfnisse des versicherten Lehrers abgestimmt werden können, ergeben sich ganz unterschiedliche Kosten. 

In jedem Fall können Lehrer mit einer privaten Krankenversicherung erhebliche Kosten gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung einsparen. Durch das individuelle Leistungspaket sind Lehrer in Ahaus gesundheitlich abgesichert.

PKV-Experte
aus Ahaus
Jetzt unverbindliche PKV-Tarif vergleichen in Ahaus: Alle Tarife im kostenlosen Vergleich. Garantiert nirgends günstiger. Beitragsersparnis von bis zu 60% möglich.




Private Krankenversicherung für Sie

Die richtige private Krankenversicherung die zu mir passt

  • Günstige Basistarife schon ab 89 € im Monat
  • Starke Zahnzusatzleistungen
  • Krankengeld ab dem ersten Tag
  • Tarifwechsel ohne Problem möglich